Bürgerservice

Münzstraße 1 - 3
86956 Schongau

 

Postfach 13 22
86953 Schongau

 

Tel. 08861-214-0
Fax 08861-214-821


buergerservice(at)schongau.de

 

Virtuelle Tour

Virtuelle Tour durch Schongau
 

Der Seniorenbeirat

Der Seniorenbeirat 

 


ist seit 1998 als offizielles Gremium der Stadt Schongau installiert.

Alle Beiratsmitglieder sind ehrenamtlich tätig und müssen in Schongau wohnen.


Amtsperiode: 3 Jahre. 

 

Der Beirat hat 18 Mitglieder, davon 14 Vereinsdelegierte und 4 vom Stadtrat ausgewählte Bürger. Aus der Bevölkerung können sich Personen über 55 Jahre bewerben und es werden dann 4 Vertreter vom Stadtrat in den SBR gewählt. Die örtlichen Vereine und Kirchen entsenden einen Vertreter ohne Altersbeschränkung. 


In einer konstituierenden Sitzung wird dann jeweils der 1. und 2. Vorsitz, Schriftführer und Kassenwart als Vorstandsgremium von den Mitgliedern gewählt.


Aufgaben: 


Der SBR ist ein parteipolitisch und konfessionell neutrales und unabhängiges Organ der Stadt, das sich für Belange von Senioren, vorwiegend im kommunalen Bereich, einsetzt. Der SBR kann Anträge an den Bürgermeister/Stadtrat einbringen und ist für die Diskussion und Weiterleitung von Anregungen und Problemen von Senioren offen. Der SBR soll vom Stadtrat vorab zu allen seniorenrelevanten Themen informiert und gehört werden. Ein Stadtratsmitglied nimmt als Seniorenbeauftragte/r an den Beiratssitzungen teil. Aktuelle Periode: Herr Stadtrat Siegfried Müller 


Schwerpunkte: 


Verkehrswesen, Barrierefreiheit, Gesundheitswesen, Pflegethemen, Wohnen im Alter, soziales Umfeld, Sicherheitsthemen, Seniorenalltagshilfen, Fahrdienst zu Veranstaltungen. Beispiele: Betreuungsübernahme, Aufnahmemodalitäten ins Seniorenheim, Hüftgelenksersatz, Tipps bei Hör- oder Sehverlust, Besuch der Feuerwehr und Besichtigung der Kläranlage. 


Seniorenbroschüre:


In der Broschüre sind seniorenrelevante Informationen, wie Gremien in der Öffentlichkeit, Ärzte, Gesundheitsforen, soziale Dienste für Senioren vom Seniorenbeirat zusammengetragen worden und werden ständig aktualisiert. Die Broschüre liegt gegen eine Schutzgebühr auch bei der Tourist Information im Rathaus aus. 


Sitzungen und Veranstaltungen: 


Turnusmäßige Sitzungen jeden 1. Montag des Monats im Rathaussaal um 15.00 Uhr. 


Zu öffentlichen Sitzungen und Veranstaltungen wird über die Presse, Plakate und im Schaukasten in den Rathausarkaden eingeladen. 


Ansprechpartner des Seniorenbeirats sind alle Mitglieder. Sie können persönlich oder über ihre E-Mail-Adresse angesprochen werden. 


Kurze Chronik: 


Der Seniorenbeirat wurde 1998 auf das Betreiben des damaligen Stadtrates, besonders auf Initiative von Frau Stadträtin Brigitte Ressle, installiert. Die Einrichtung des Beirates organisierte Herr Arthur Simnacher, der auch der erste Vorsitzende war. Danach übernahm Frau Kornelia Funke den Vorsitz und war anschließend als Seniorenbeauftragte vom Stadtrat abgeordnet. Aktuell leitet Frau Dr. Elisabeth Wagner den Seniorenbeirat. 


Mehrfach ist mit viel Aufwand ein "Seniorentag" organisiert worden, zuletzt 2015. Es präsentierten sich Anbieter von Diensten für Senioren, wie Krankenhäuser, Seniorenwohnheime, Sanitätshäuser, Pflegedienste, Optiker, Hörgeräteakustiker, u. a. Zusätzlich gab es informative Vorträge zu seniorenspezifischen Themen und Infos zur Barrierefreiheit. 

 

Mehr Informationen können Sie über die Unterpunkte auswählen.